ta-C Fräsen in ALU/NE und Kunststoffen // milling in aluminium, non-ferrous metals and plastics

ta-C Fräsprogramm Aluminium / ta-C milling program aluminium 2 Kohlenstoff-Hochleistungsdünnlagenschicht Ta-C ist die verschleißfesteste Schichtvariante der diamantartigen Kohlenstoffschichten (DLC) und ermöglicht eine kostengünstigere Bearbeitung von anspruchsvollen Werkstoffen wie: Aluminium mit einem Siliziumgehalt von maximal 10% Kupfermaterialien Graphit Glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK) Kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (CFK) Schichteigenschaften: Material: Amorphe, wasserstoffreiche Kohlenstoffschicht Mikrohärte [HVpI 20mN]: 6000-7500 Maximale Anwendungstemperatur [C°]: 550 Farbe: Regenbogenfarben bis Anthrazit Vorteile: Gute Gleiteigenschaft & hohe Schichthärte (ca. 60-80% der Härte von einer Diamantbeschichtung) Extrem verschleißfest & reibungsarm (Verschleißschutzschicht für geschmierte ungeschmierte Einsätze) Gute Fräs- & Schnittqualität Bei Beschichtung - keine Verrundungen von scharfkantigen Werkzeugen Beschichtung erfolgt bei <250° - Auch temeraturempfindliche Substrate können beschichtet werden Langzeittest: Aluminiumprofil AlMg0, 7Si Ø 16mm, Z=3, Typ W, Drallwinkel= 20°, Spannut poliert Standzeitkriterium = Gratbildung 5000-7500 HV ZrN 2000 HV ZrN 6200 Teile gefertigt 10000 Teile gefertigt Scharfe Spanwinkel und somit Schneiden bleiben auch nach dem Beschichtungsprozess erhalten. Die glatte Kohlenstoffoberfläche und die hohe Beschichtungshärte sorgen dafür, dass der Span nicht an der Werkzeug- schneide haftet. Somit werden Kaltaufschweißungen minimiert. Gerade deshalb ist die ta-C Schicht besonders gut für die Aluminiumzerspanung geeignet. Ebenfalls ergibt sich ein besonderen Vorteil bei der Bearbeitung von Verbundwerkstoffen wie GFK / CFK: Durch die hohe Beständigkeit gegen Abrasivverschleiß und die niedrige Reibung zwischen Werkzeugschneide und dem Span, können solide Standzeiten erzielt werden. Grundsätzlich empfehlen wir bei der Aluminiumbearbeitung als Kühlmedium Emulsion, um die besten Standzeitergebnisse zu erzielen.

RkJQdWJsaXNoZXIy NjMxNTU=